Ein Land das viele Sprachen spricht …

… Ist die Mehrsprachigkeit auf dem Rückzug?   Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des liberalen Forums „LIFE“ fand am letzten Mittwoch (19.3.14) im Haus der PFF ein interessanter Austausch zum Thema Mehrsprachigkeit in der DG statt, auf den sich spontan gut 30 Interessierte, darunter nicht wenige Fachleute, eingelassen hatten.

Ein kleiner Vorgeschmack …

… auf das Programm der MR-PFF für die Wallonische Region. Auch auf Ebene der Wallonischen Region warten große Herausforderungen auf uns! Es gilt zunächst, die steigenden Zahlen der Arbeitslosen zu bekämpfen. Denn eine wirtschaftlich starke und gut florierende Wallonie kann Ostbelgien nur zugute kommen. Wir sind Teil der Wallonie! Auch wenn dies in vielen Köpfen…

PFF – wir für SIE!

Unser Programm für die Periode von 2014-2019 LEITGEDANKEN FÜR DIE ZUKUNFT OSTBELGIENS!   Die PFF ist der Überzeugung, dass die DG nur durch einen ständigen Denk- und Beteiligungsprozess ihrer Bevölkerung und die Einbeziehung ihrer Partner zukunftsfähig sein wird. Die besonderen Eigenschaften der DG wie ihre Kleinheit, ihre Grenzlage und ihre hauptsächlich ländliche Ausrichtung, die auf…

« Mehr Gewicht für Europa »

      « Mehr Gewicht für Europa » steht für:   Klare, handlungsfähige und demokratische Europäische Institutionen   Europa muss, wie es bereits der Gründungsvertrag von Rom ausdrückte, zu einer immer engeren Gemeinschaft zwischen seinen Völkern werden.

Liberale Lounge

  Im Folgenden ein Artikel, welcher gestern bezüglich unserer Liberalen Lounge auf brf.be im Internet erschienen ist. Unsere Liberale Lounge fand gestern, Sonntag, den 9. März im Jünglingshaus in Eupen statt. Unsere Spitzenkandidaten stellten sich in einer gemütlichen Talkrunde vor und präsentierten in informativen und ebenso enthusiastischen Redebeiträgen das Wahlprogramm für die Wahlen am 25.…

Kittel zur Kilometersteuer

Zur Kilometersteuer : Diejenigen, die nie verlegen sind, wenn es darum geht, dem Bürger noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, haben in den vergangenen Wochen eine neue Quelle zu finden geglaubt. Es ist jedoch im Endeffekt diejenige, die immer wieder der Spielball der Steuerwut ist, nämlich der Autofahrer.

PFF fordert neue Regelung der Grundfinanzierung kleiner Krankenhäuser, so auch in St. Vith und in Eupen

Im Folgenden der Redebeitrag von PFF-Mandatar Heinz KEUL aus der gestrigen Plenarsitzung von Montag, den 24. Februar 2014 Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Mitglieder der Regierung, werte Kolleginnen und Kollegen, mit dem Resolutionsvorschlag an die Föderalregierung und die Regierung unserer Gemeinschaft bezüglich einer dringend notwendigen Forderung einer Regelung zur Grundfinanzierung von kleinen Krankenhäusern,