Leserbrief von Jenny MÖRES zum Thema Kompetenzübertragung und Autonomie-Entwicklung unserer DG

DG?   Seit Jahren fordert die DG nun die Übertragung von Zuständigkeiten wie Raumordnung oder Wohnungsbau, u.a. in Form von Resolutionen des Parlaments an die Wallonische Region. Die liberale Fraktion (MR) im wallonischen Parlament hat nun kürzlich in Zusammenarbeit mit der PFF die Initiative dazu ergriffen, in Form einer Resolution an die Regierung der WR,…

PFF reagiert mit Befremden und Bedauern auf Absage der wallonischen Region bezüglich der Übertragung regionaler Kompetenzen

Mit Befremden reagiert die Partei für Freiheit und Fortschritt auf die Absage seitens der  wallonischen Mehrheit (PS-CdH-Ecolo) im Ausschuss für allgemeine Angelegenheiten im wallonischen Parlament den Resolutionsvorschlag der MR, der die Übertragung regionaler Kompetenzen an die DG vorsah, mitzutragen. „Wir bedauern diese Abstimmung zutiefst“, so Kattrin JADIN, Vorsitzende der PFF, „aber für mich ist dies…

Büllinger Weihnachtsbaum strahlt in Brüssel

Eine Edeltanne aus der Gemeinde Büllingen strahlt im Flämischen Parlament – ein Geschenk der Deutschsprachigen Gemeinschaft: „Es ist uns eine Ehre, diese lieb gewonnene Tradition fortzuführen“, sagte Alexander Miesen, Präsident des Parlaments der DG, bei der feierlichen Einweihung des Baumes am Mittwochabend. Für Miesens Amtskollege Jan Peumans ist der Baum mehr als eine symbolische Geste: „Der…

Interregionaler Parlamentarier-Rat: Plenarversammlung im Zeichen der Sprach- und Völkerverständigung

  Trier/ Eupen. Einstimmig hat sich der Interregionale Parlamentarier-Rat (IPR) dafür ausgesprochen, die Sprache des Nachbarn dies- und jenseits der Grenzen seiner sieben Mitgliedsregionen besser zu erlernen: „Es ist absolut wichtig, dass  man in unseren Grenzregionen Französisch und Deutsch gleichermaßen lernt“, sagt Joachim Mertes, Landtagspräsident von Rheinland-Pfalz, das den Vorsitz des IPR inne hat. Die…

Neue Regelungen für Tagesmütter in der DG?! Jenny Möres hat nachgefragt

      Sehr geehrter Herr Präsident, Sehr geehrte Frau Ministerin, Sehr geehrte Herren Minister, Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,   am 5. November fand im Rahmen der „Caravelle“-Veranstaltungsreihe der Frauenliga eine hochinteressante Veranstaltung mit dem Titel  „Kind und Karriere? Na klar!“ statt. Es ging dabei um den Erfolgsfaktor Vereinbarkeit, Win-Win-Potenziale für Unternehmen und Frauen…