Regionalabgeordnete Online-STREAM

Werden Angelegenheiten, die die Deutschsprachige Gemeinschaft betreffen im Parlament der Wallonischen Region genügend berücksichtigt? Gehen mit den Kompetenzübertragungen seitens der Wallonischen Region auch die entsprechenden finanziellen Mittel einher? Unsere Regionalabgeordnete gibt Antworten auf diese Fragen!

Möres im Einsatz für die DG

Im Rahmen der Haushaltsdebatten am Parlament der Wallonischen Region hat sich unserer Regionalabgeordnete Jenny BALTUS-MÖRES in ihrer Rede an den Ministerpräsidenten Magnette und seine Kollegen gerichtet und die Kompetenzübertragungen im Zuge der 6. Staatsreform an die Gemeinschaften thematisiert. Die DG freut sich in der Regel über die Übertragung neuer Kompetenzen. Leider folgten auf diese Übertragungen…

Jenny MÖRES zum Marshallplan

Am Dienstag, den 10.12, befragte Jenny Baltus-Möres (MR-PFF) den Wirtschaftsminister der Wallonischen Region Jean-Claude Marcourt (PS) nach dem Stand des neu-vorgestellten Marshall Plans 4.0. Dieser wurde am 4. Dezember erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt zusammen mit der Ankündigung, dass man dafür 2,3 Mrd. Euro für die laufende Legislaturperiode vorsieht. Er ersetzt den Marshallplan 2022, der erst…

Man LERNT nie aus!

Ums „Lernen“ und die Haushaltsplanung in Sachen „Unterricht, Ausbildung und Erwachsenenbildung“ der Deutschsprachigen Gemeinschaft ging es in der gestrigen Haushaltsdebatte am Parlament der DG. Gregor FRECHES, der Fraktionsvorsitzende der PFF, welcher den Ausschuss III betreut, in welchem dieser Themenbereich behandelt wird, war bestens vorbereitet. – Ein Abgeordneter, der sich ins Zeug legt und den Bürger…

Zur Haushaltsdebatte (Info+Video)

Die sechste Staatsreform, welche aufgrund der Ausdehnung der Zuständigkeiten einen Autonomieausbau der Deutschsprachigen Gemeinschaft bedeutet, zog aufgrund des entstandenen Finanzierungsbedarfs eine Verschiebung des geplanten ausgeglichenen DG-Haushaltes von 2015 auf das Jahr 2019 mit sich.