Senator Miesen interveniert zum Zahnärztemangel im ländlichen Gebiet

  In der Deutschsprachigen Gemeinschaft, wie in anderen ländlichen Gegenden, kommt auf die Zahnärzte mehr und mehr Arbeit zu. Für die Patienten hat das zur Folge, dass Termine teils Monate im Voraus angefragt werden müssen. Wenn langjährig tätige Mediziner in Rente gehen, können nicht alle durch jüngere Zahnärzte ersetzt werden. Paradoxerweise laufen eine Vielzahl der…

Internationaler Fahrkartenverkauf am Eupener Bahnhof (noch) nicht gefährdet

Linie Eupen-Stolberg bleibt Zukunftsmusik. Nachdem in den letzten Wochen bekannt wurde, dass die SNCB die Öffnungszeiten des eupener Bahnhofs runterschraubt, befürchtete man ebenfalls in Zukunft eine komplette Schließung des einzigen noch bestehenden Bahnhofes in Ostbelgien. Die SNCB ließ daraufhin verlauten, dass bis 2020 kein einziger Bahnhof in Belgien geschlossen wird, also auch nicht in Eupen.…

Gregor FRECHES „Wie sähe es in der DG aus wenn man dem Rat der Opposition gefolgt wäre?!“

Nach den gestrigen Diskussionen in der Plenarsitzung von Montag, den 20. Juni 2016, in den verschiedenen Ausschüssen und nach den beiden sehr „ausführlichen“ und „kurzweiligen“ Anhörungen des Rechnungshofes in den vergangenen Wochen, stehe man nun vor der Verabschiedung der 1. Anpassung des Haushaltes 2016, so Gregor FRECHES  mit ironisch-kritischem Unterton gleich zu Beginn seiner Rede…

„Klartext“: Drittes Bürgerforum der PFF Eupen

Am Dienstag, den 14. Juni 2016, lud die PFF Sektion Eupen ab 19:00 Uhr ins „Blaue Haus“ in der Bergstrasse zu einem weiteren Bürgerforum aus der Reihe „Klartext“ ein. Nach den bereits abgehaltenen Bürgerforen zur Allgemeinen Sicherheit und dem Öffentlichen Wohnungsbau/NOSBAU stand diesmal das Thema der Öffentlichen Sozialhilfe im Fokus: „ÖSHZ – Wie funktioniert das…

Stellungnahme zum Offenen Brief von Ecolo-Ostbelgien zu Tihange 2 und Doel 3

Nachdem Ecolo-Ostbelgien letzte Woche in Form eines Offenen Briefes die anderen Parteien und die deutschsprachigen Abgeordneten auf föderaler und regionaler Ebene dazu aufgerufen hatte, in Bezug auf die Kernreaktoren Tihange 2 und Doel 3 ihre „Kontakte zu nutzen“ und „Druck“ in Brüssel aufzubauen, reagierten PFF-Vorsitzende und Föderalabgeordnete Kattrin JADIN, Regionalabgeordnete Jenny BALTUS-MÖRES und Senator Alexander…

„J’aime entreprendre!“ – Minister Willy Borsus zu Besuch in der Region!

Am gestrigen Abend (13.6.16) war Föderalminister Willy Borsus (MR) bei der VoG „J’aime entreprendre“ in Waismes zu Gast. „J’aime entreprendre“ ist eine Gruppierung außerordentlich dynamischer Unternehmer aus Waismes, Malmedy und Umgebung, die sich gerne für ihre Region einsetzen möchten. Präsidentin der VoG ist derzeit Frau Virginie Keifens, die sich gestern im Restaurant „La Menuiserie“ in…

Freches für das Wohlsein der Arbeitnehmer

Ein Gesetz vom 4. August 1996 über ‚das Wohlbefinden der Arbeitnehmer‘ verpflichtet jeden belgischen Arbeitgeber dazu einen internen Dienst für Gefahrenverhütung und Schutz am Arbeitsplatz zu schaffen.[1] Das bedeutet konkret, dass jeder Arbeitgeber dazu verpflichtet ist einen so genannten „Gefahrenverhütungsberater“ vorzusehen. In einem Unternehmen mit weniger als zwanzig Mitarbeitern, kann der Arbeitgeber diese Funktion auch…

Für frühzeitige De-Radikalisierungsarbeit mittels interkultureller Aufklärung

Am 24. Mai 2016 war ein äußerst interessanter Artikel im GrenzEcho zu lesen unter dem Titel „Leicht entzündbare Kinder“. Zu Beginn des Artikels wurde der belgisch-palästinensische Islamforscher Montasser AIDe’emeh vorgestellt. Dieser gilt als ausgesprochener Experte in Fragen des Dschihad und der Radikalisierung junger Moslems. Er ist zudem bemüht um die Aufklärung, gibt Lesungen an Schulen…