Wort den Parteien: „Wir brauchen engagierte Bürger in den Gemeinden“

Politischer Einsatz gefragt Die Gemeinde ist die politische Institution, die für alle sichtbar und greifbar ist. Die Mitglieder der Gemeinderäte, die Schöffen und die Bürgermeister stehen dem Bürger näher als die Politiker auf den anderen politischen Ebenen. Ihre Entscheidungen, sei es für große Bauprojekte, Kanalisationsarbeiten oder auch für das Aufstellen einer Parkbank und die Pflege…

„Wir dürfen die Zukunft nicht verschlafen!“

Was dank Smartphone und Tablet in unserem privaten Alltag schon längst gelebte Realität ist, stellt den Bildungssektor vor eine große Herausforderung: die Digitalisierung. Die Partei für Freiheit und Fortschritt (PFF) sieht im digitalen Wandel allerdings kein Schreckgespenst, sondern eine Chance, die es zu nutzen gilt. „Die digitale Welt dreht sich deutlich schneller, als man es…

Sanktionen von Arbeitslosen

Wie seit längerem bekannt ist, kontrollieren die Arbeitsämter verstärkt die Verfügbarkeit von Arbeitslosen. Bemüht sich ein Arbeitsloser nicht ausreichend um eine Arbeitsstelle, kann das zuständige Amt Sanktionen aussprechen. Laut Pressemeldungen hat das wallonische Forem 5000 Arbeitssuchende gemeldet, wogegen in Flandern 700 Menschen von diesen Sanktionen betroffen waren. Der Gemeinschaftsabgeordnete Christoph GENTGES stellte vor diesem Hintergrund…

Bushaltestellen in Industriezonen

Heute Morgen fand im Kabinett Di Antonio in Namur ein Treffen mit der TEC Lüttich-Verviers und dem Initiator der Petition zur Einrichtung von Bushaltestellen in Industriezonen, Herrn Ralf Hellenbrandt statt. Das Treffen war von der Regionalabgeordneten Jenny Baltus-Möres und dem Europaabgeordneten Pascal Arimont in die Wege geleitet worden, die ebenfalls an dem Treffen teilnahmen.

Zur Abschaffung der TV-und Rundfunkgebühr!

  Obwohl die Wallonische Regierung bereits mehrfach angekündigt hat, die Fernseh- und Rundfunkgebühren von jährlich 100 € pro Haushalt abzuschaffen, so wie es auch die anderen Regionen Belgiens bereits vor Jahren getan haben, wird diese Steuer in der WR immer noch erhoben und bei Nichtzahlung sogar mit der Verdoppelung der zu zahlenden Summe bestraft. Die…

Das Klimaabkommen – Wendepunkt der globalen Klima-und Energiepolitik

Nach dem Scheitern des Klimagipfels in Kopenhagen im Jahre 2009, einigten sich erstmals 195 Staaten in Paris am 12.12.2015 auf ein völkerrechtlich verbindliches Abkommen, das Verpflichtungen für ALLE enthält. Die Weltgemeinschaft verständigt sich somit auf ein Paket für ernsthaften Klimaschutz und das Ende von Kohle, Öl und Gas zur Mitte des Jahrhunderts.