„Kultur macht Schule“ geht in die fünfte Runde!

Mit dem Programm „Kultur macht Schule“ öffnete die Deutschsprachige Gemeinschaft im Schuljahr 2013/2014 die Türe für ein breites Angebot an erlebbarer Kulturbildung für alle Schüler Ostbelgiens, das nun mit dem Schuljahr 2017/2018 bereits in die fünfte Runde geht. Noch im Pilotjahr hatte die Deutschsprachige Gemeinschaft die Finanzmittel substantiell aufgestockt und das Angebot ausgeweitet. Auch im…

FIPRONIL – Föderalregierung lässt betroffene Betriebe nicht im Regen stehen

  Angesichts der Fipronil-Krise und der damit einhergehenden unabsehbaren wirtschaftlichen Folgen, möchte die Regierung Michel die betroffenen Betriebe nicht im Stich lassen. Dies haben Landwirtschaftsminister Denis DUCARME, Gesundheitsministerin Maggie DE BLOCK, Arbeitsminister Kris PEETERS und Finanzminister Johan VAN OVERTVELDT verkündet. Neben den gesundheitspolitischen Beschlüssen hat die Föderalregierung sich nun auf 10 konkrete, sozioökonomische Maßnahmen geeinigt.   Ein Zahlungsplan der…

Budget: eine Föderalregierung, die ihren Verpflichtungen und ihren Ansprüchen treu bleibt

            Nach intensiven Verhandlungen und Debatten freut sich MR-Präsident Olivier CHASTEL über das vorgelegte Sommerabkommen. Die politischen Prioritäten der MR kommen darin deutlich zum Ausdruck!   Die Einigung beinhaltet weiterhin die Schaffung neuer Arbeitsplätze,  die Unterstützung für kleine und mittelgroße Unternehmen sowie das Wachstum der Kaufkraft unserer Mitbürger.   Eine…

Aufstockung der Regierungsmandate? PFF-Fraktion erteilt deutliche Absage!

    Die PFF-Mandatare Evelyn Jadin, Gregor Freches und Christoph Gentges begrüßen die Bereitschaft der neuen wallonischen Regionalregierung, der DG weitere Befugnisse, wie die der Raumordnung und des Wohnungsbaus, zu übertragen. Trotz dieser Aussicht auf weitere Befugnisse erteilen die drei Abgeordneten der aufkommenden Idee um einen 5. Minister in der DG eine deutliche Absage.  …

Zusammenarbeit MR und PFF: ein absolutes Plus für die deutschsprachigen Mitbürger!

    Das neue wallonische Regierungsabkommen zwischen Liberalen und Zentrumshumanisten wird von der ostbelgischen liberalen PFF mit guter Zuversicht für unsere Region begrüßt.     Es ist nicht nur ein ambitiöses  Reformprojekt für die Wallonische Region, sondern auch ein Quantensprung für das Selbstbestimmungsrecht der deutschsprachigen Belgier.   Mit der Bereitwilligkeit, der Deutschsprachigen Gemeinschaft u.a. die Kompetenz der Raumordnung zu übertragen, wird uns Deutschsprachigen endlich die Möglichkeit…